Augure vereint alle Tracking-Aktionen und -Elemente für eine optimale Pressearbeit

Pressearbeit basiert auf der Kommunikation an Journalisten und wird insgesamt an der erzielten Medienberichterstattung gemessen. In Wirklichkeit geht sie aber weit darüber hinaus.

Artikel und/oder Berichte gehören gewiss zu den Leistungsindikatoren der Pressearbeit. Während sich aber einige direkt auf eine spezifische PR-Kommunikation beziehen, sind andere allgemeiner, weniger unmittelbar und resultieren aus einer Reihe von Aktionen mit einem Journalisten (Versand von Informationen, Telefon- und/oder E-Mail-Austausch, Interviews usw.).

Um die für Ihr Unternehmen oder Ihren Kunden geleistete PR-Arbeit aufzuzeigen und einzuschätzen, ist es unerlässlich, die verschiedenen in Zusammenarbeit mit den Journalisten durchgeführten Aktionen zu berücksichtigen.
Die Verbreitung einer PR-Kampagne wird daher eines der Elemente sein, die in der Pressearbeit hervorgehoben und berücksichtigt werden müssen. Aber auch alle anderen Beziehungen und der Austausch müssen organisiert, nachverfolgt und analysiert werden.

Die Augure-Lösung wurde für Pressesprecher konzipiert und gemeinsam mit ihnen über viele Jahre hinweg perfektioniert. Sie integriert alle notwendigen Tools für ein effizientes und vollständiges Management der Pressearbeit. Zu den wesentlichen PR-Maßnahmen, die eine engmaschige Nachverfolgung erfordern, zählen insbesondere:

  • die ausgehende Kommunikation (Pressekampagnen): welche Themenkategorie (Unternehmenskommunikation, Produkt, Umsetzung, Fachwissen …), welche Art (Pressemitteilung, Pressemappe, Newsletter, Einladung zu einem Event …), Titel des Mailings, vorhandenes Bildmaterial, Datum der Erstellung, Übermittlungsdatum (Erstversand, dann ggf. Nachfassaktion), Fragen, Erinnerungen (einschließlich Antworten und Kommentare), eigene Artikel …
  • Jeder E-Mail-Austausch mit einem Journalisten, auch einzeln, ohne dass eine Sendung über die Software läuft, kann ebenfalls in die Software integriert werden (konkreter Vorschlag für ein Treffen, Diskussion im Anschluss an einen Artikel, Versand von Informationen im Rahmen eines festgelegten Redaktionsplans …).
  • Presseanfragen: Kontext (nach dem Empfang einer Pressemitteilung, Thema in Arbeit, ergänzend zu einem Vorgespräch …), Thema (spezifische Pressemitteilung, Produkt, Expertise, Unternehmensinformation …), Gegenstand (Bild, ergänzende Information, Produkttest, Interview …), Datum und Form (Mail/Telefon) der Anfrage, Datum der Antwort, Inhalt der Antwort (welche Dokumente wurden gesendet, welches Interview wann angesetzt …), Status (ausstehend/in Arbeit/abgeschlossen), Aussichten (für dieses Datum vorgesehene Artikel, später wieder kontaktieren …),
  • Interviews/Treffen mit Journalisten: Quelle der Anfrage (eingehend oder ausgehend), Art des Austauschs (individuell oder kollektiv, Telefoninterview, von Angesicht zu Angesicht …), Kontext (im Anschluss an den Erhalt von Pressemeldungen, Schreiben zu einem aktuellen Thema, das Expertise und/oder eine unternehmens- oder produktspezifische Präsentation erfordert …), besprochene Themen, gestellte Fragen, Follow-ups (Versand von Bildmaterial, erforderliche Klärung, zusätzliches Interview planen …), Medienperspektiven (Artikel für ein bestimmtes Datum geplant, Warten auf eine bestimmte Meldung, spätere Wiedervorlage …),
  • Kundenbeziehung (Agentur): Telefonate und Meetings (Termine, Referenten, besprochene Themen etc.), Versand von Bilanzen, Versand von Pressespiegeln, aktuelle und zukünftige Themen etc.

Augure vereint alle wichtigen Aktionen der Pressearbeit in einer einzigen Software. Dies vereinfacht die Arbeit des Pressesprechers erheblich. Er gewinnt durch ein an den interdisziplinären Charakter seiner Arbeit angepasstes Organisations- und Tracking-Tool an Effizienz und Produktivität.

Ein effizientes PR-Tracking, je nach Bedarf mittels Pressekampagnen oder allgemeinere Aktionen

Die Tracking- und Analyseart, die für die jeweilige Presseaktion am besten geeignet ist, hängt im Allgemeinen von ihrer Typologie und ihrem Gegenstand ab.
Während sich einige sehr spezifische Maßnahmen besonders gut für eine Analyse einzelner Aktionen eignen, sind andere, allgemeinere Maßnahmen eher auf einen übergreifenden Ansatz ausgelegt.

Abgesehen von der Typologie und dem Gegenstand der durchgeführten Aktionen kann je nach aktuellen Anforderungen auch eine spezielle Analyse aufgrund spezifischer Zielsetzungen erforderlich sein. Zum Beispiel kann sich eine Analyse, die in Bezug auf Aktionen Charakteristika einer übergreifenden Analyse, in Bezug auf eine bestimmte Kategorie von Journalisten aber spezifische Charakteristika aufweist, als unverzichtbar erweisen, wenn es um anstehende Finanzinformationen oder regionale Nachrichten geht …

Dank ihrer verschiedenen Kriterien und ihrer Vielseitigkeit ermöglicht die Augure-Lösung beide Ansätze. Es ist möglich, ganz nach Bedarf auf allen Ebenen der Granularität zu arbeiten, von einem umfassenden Blick auf die Kampagne bis hin zum präzisen Tracking einer einzelnen Aktion.

Im Fall einer „großen“ Pressekampagne, die mehrere Unterkategorien von Aktionen zusammenfasst, ist es durchaus üblich, die Arbeit auf mehrere Mitglieder eines Teams aufzuteilen. In solchen Fällen müssen die Organisation und Nachbereitung besonders gut koordiniert werden. Jedes Mitglied muss in der Lage sein, in seinem „Teil“ effektiv voranzukommen. Damit aber die Konsistenz gewährleistet bleibt, müssen alle Daten weiterhin zentral abgelegt werden. Die generelle Sichtbarkeit macht das Team dank einer Verwaltungslogik im Projektmodus effizienter.

Augure erleichtert die Gruppenarbeit erheblich, da es die Koordination und Aufteilung der einzelnen Aktionen zwischen den Teammitgliedern vereinfacht. Sie können alle Daten jederzeit einfach visualisieren und zusammenfassen, um ein Fazit zur PR-Kampagne als Ganzes zu ziehen.

Dank seines maßgeschneiderten Ansatzes in Kombination mit seiner technologischen Leistungsfähigkeit ermöglicht Augure Ihnen, alle durchgeführten PR-Aktionen gemäß Ihren Anforderungen, fallweise oder übergreifend, zu verfolgen und zu analysieren.